Baubiologie

Die Baubiologie befasst sich eingehend mit der Auswirkung einer Immobilie eines Neubau auf deren Bewohner unter der Berücksichtigung von äusseren Einflüssen (Geomantie) und inneren Einflüssen (Materialien und Raumgestaltung).

Natürliche Stoffe wie Radon gefährden die Gesundheit, diese sind entsprechend Lagekarten zu erörtern und gemäss Bauvorschriften sind Massnahmen dagegen zu ergreifen. Dameben gibt es aber noch weitere natürliche Einflüsse, als auch Zivilsationsbedingte Einflüsse (Niederfrequente Strahlen / Handy, störende Lärmquellen oder sog. Lichtverschmutzung).

Einige Stör- und Schadstoffeinflüsse sind seitens Baugesetzvorschriften definiert und unterliegen Grenzwerten, andere sind dies aber nicht obwohl von seiten der WHO mit möglichen negativen Auswirkung auf den Körper davor gewarnt wird.

Eine Planung, Beratung und/oder Begutachtung vor dem Erwerb hilft Kosten zu senken, das Wohlbefinden zu steigern und steigert gleichzeitig den Wert der Immobilie dank der Möglichkeit zu einer Zertifizierung.